Salonknigge

 

Für einen reibungslosen Ablauf und hygienische Bedingungen

müssen folgende Regeln eingehalten werden:

 

  1. Flohhunde oder Hunde die an ansteckenden Erkrankungen leiden, werden nicht behandelt solange sie nicht frei von Parasiten und Gesund sind. Bei Verschweigen wird eine Reinigungsgebühr von 30,-Euro fällig, da der Salon desinfiziert werden muss, damit sich keine weiteren Hunde anstecken können.
  2. Sollte der Kunde verhindert sein, verpflichtet er sich, den Termin rechtzeitig mindestens 48 Stunden vorher abzusagen, damit dieser Termin neu vergeben werden kann. Bei kurzfristig oder gar nicht abgesagte Termine werden mit 20,- € in Rechnung gestellt. Aufgrund dessen behält sich Kristin Bonne vor keine bzw. Termine nur noch gegen eine Anzahlung von 20,-€ vergeben. Neukunden zahlen grundsätzlich bei Ersttermin eine Anzahlung von 20,-€. Sollte der Termin dennoch versäumt werden, wird die Anzahlung als Ausfallgebühr einbehalten.
  3. Termine sind pünktlich einzuhalten. Nach 15 Minuten Verspätung ist der vereinbarte Termin verfallen.
  4. Abholtermine sind ebenfalls pünktlich einzuhalten. Ab 30 Minuten Verspätung wird pro halbe Stunde eine Gebühr von 5,-€ fällig.
  5. Das besitzen einer Tierhaftpflichtversicherung ist in Berlin Pflicht ( §1 Abs. 6 Hundegesetz Berlin).
  6. Bei bissigen Hunden ist dieses Verhalten vor dem Termin anzuzeigen. Kommt es trotz Vorsichtsmaßnahmen (Maulkorb) oder durch das Verschweigen des aggressiven Verhaltens zu einer Verletzung des Friseurs, können Verdienstausfall und weitere Kosten dem Tierbesitzer in Rechnung gestellt werden.
  7. Hunde werden an der kurzen Leine geführt.
  8. Der Salon befindet sich auf einem Privatgrundstück welches keine Hundetoilette ist!

    Urinieren, Markieren und Koten lassen sind strikt verboten!